2. Holzhausfest in Niesky

Holzhausfest zur Geschichte des Holzhausbaus in der Region Oberlausitz.

Ort

Goethestraße 2 02906 Niesky

Veranstalter

Museum Niesky - Forum Konrad-Wachsmann-Haus

Termine

So, 18.06.2023

 Die Oberlausitzer Kleinstadt Niesky war bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs Sitz des einst größten Holzhausbauunternehmens in Europa: der Christoph & Unmack AG. C & U war Pionier des industriellen Holzbaus und verpflichtete zahlreiche namhafte Architekten der Moderne und des Neuen Bauens. In Niesky entstanden im Charakter einer Gartenstadt ab 1918 Werkwohnungen für die bis zu 4.500 Mitarbeiter des Großbetriebs. Die Unterkünfte wurden natürlich auch in Holz gebaut und dienten gleichzeitig als Musterhäuser. Das Museum Niesky mit seinen Häusern präsentiert die Geschichte des Holzhausbaus. Das Johann-Raschke-Haus (Stadtmuseum) - ein Umgebindehaus von 1742 - und das Konrad-Wachsmann-Haus (Fachmuseum von historischen Holzhausbau) - eine Betriebsdirektorenvilla von 1927 und Ikone des Holzhausbaus der Moderne - fassen in einzigartiger Weise die Geschichte des Holzhausbaus in der Region Oberlausitz zusammen. Seit 2022 findet ein Holzhausfest als jährlich wiederkehrendes Bürger- und Straßenfest statt. Es vereint Kultur, Sport und Informationen bzw. Präsentationen rund um das Thema Holzhaus, einschließlich Unternehmenspräsentationen. Auch ein Markttreiben soll in Zukunft dazugehören.