07.09.2021

Tag des offenen Denkmals: Stadthaus in Höxter

Am 12. September findet deutschlandweit der "Tag des offenen Denkmals statt". Wir möchten an dieser Stelle einige Objekte aus den Reihen der Interessengemeinschaft Bauernhaus vorstellen, die an diesem Tag besichtigt werden können.

Höxter, Stummrige Str. 35
Stadthaus mit mittelalterlichen Wurzeln
Sonntag, 12.09.2021, 9.30 bis 12.30 Uhr und 14.30 bis 17 Uhr

Besichtigung im Rahmen einer Führung
Treffpunkt ist vor dem Haus in der Stummrigen Str. Die Besucher können das Haus und Gelände mit einer Führung in einer Besuchergruppe von maximal 10 Personen besichtigen. Eine FFP2 Maske für die Innenbesichtigung ist zwingend erforderlich, ausserdem ist die Eintragung in eine Kontaktliste erforderlich.

Das Gebäude Stummrigestr. 35 ist in mehreren Bauphasen vermutlich seit dem 13./14. Jhd. entstanden. Der älteste Teil ist das Erdgeschoss des Hinterhauses. Das Obergeschoss des Hinterhauses ist ein Saalbau des 16/17 Jhd., das Vorderhaus mit seiner Fassade wurde ca. 1830 errichtet. Die Sanierung des Gebäudes erfolgte ab 2014. Die Fassade und die ursprüngliche innere Raumaufteilung wurden hergestellt. Viele Bauteile aus allen Bauabschnitten blieben sichtbar.

Energetisch wurde das Gebäude unter Verwendung traditioneller Bautechniken wie Lehmbau etc. ertüchtigt. Regenerative Energien werden zur Beheizung des Gebäudes eingesetzt, im Rahmen eines Pilotprojektes wurde eine PV Anlage zur Stromerzeugung im historischen Bestand integriert. Der Primärenergieverbrauch wurde u.a. durch intensiven Einsatz von wiederverwerteten Baustoffen aus Abbruchhäusern in der Region stark heruntergefahren, auch die Verwendung heimischer Hölzer aus dem Stadtwald und Lehmbauprodukten dient diesem Ziel. Die Gartennutzung zielt über einen Nutzgarten mit teils alten Obst- und Gemüsearten im Rahmen der Permakultur auf die Biotopverbesserung für Insekten und Vögel in einem städtischen Umfeld und führt zu einem hohen Selbstversorgungsgrad.

Vorführungen zu traditionellen Handwerkstechniken werden geboten. Das Gebäude wurde 2019 mit dem Heimatpreis der Stadt Höxter ausgezeichnet.