04.09.2020

Tag des offenen Denkmals: Mühlrose in der Lausitz

Einen historischen Ortsrundgang bietet die Interessengemeinschaft Bauernhaus zum Tag des offenen Denkmals am 13. September in dem Ort Mühlrose in der Lausitz an. Gezeigt werden bau- und ortsgeschichtlich wichtige Gebäude sowie Denkmale, die vielleicht zum letzten Mal besichtigt werden können.

Der Ort Mühlrose wurde vermutlich von slawischen Siedlern im 12. Jahrhundert gegründet und gehörte im späten Mittelalter sowie der Neuzeit zum Muskauer Herrschaftsgebiet. Nach dem Dreißigjährigen Krieg kam der Ort durch Heirat an die Familie von Calenberg. Wirtschaftlich interessant war der Ort durch seine Tonvorkommen sowie die umgebenden ausgedehnten Wälder, die jagdlich genutzt wurden. Seit den 1960er Jahren wird der Ort vom Braunkohlenabbau geprägt.

Die Ortsführung beginnt um 13:30 Uhr, Treffpunkt ist der Nochtener Weg, Ortsausgang bei der Friedensglocke.