03.09.2020

Tag des offenen Denkmals: Hof Eggers in der Ohe

Hof Eggers in der Ohe ist eine Hofstelle zwischen dem heutigen Verlauf der Elbe (Strom-Elbe) und der Gose Elbe, einem Altarm, im Südosten des Hamburger Staatsgebietes. Der um 1150 nicht mit eingedeichte Einzelhof muss aber bereits vorher bestanden haben. Eine ca. zwei Meter tiefe Grabung in der Wurt (Warft) des Haupthauses erbrachte 2013 vier weitere Siedlungshorizonte.

Die 1942 unter Denkmalschutz gestellte Hofanlage besteht aus fünf reetgedeckten Gebäuden. Ein schlichter Bohlenturmspeicher, erbaut 1535 von Clawes Eggers, stellt das älteste erhaltene Gebäude des Hofes dar. Annähernd 100 Jahre später, 1631, ließ Eggert Timmann die „Alte Scheune” errichten. Carsten Eggers war im 30-jährigen Krieg in Schwierigkeiten geraten und verkaufte den Hof 1628 an Eggert Timmann. Dieser war gut situiert und konnte sich schon drei Jahre später diese bemerkenswerte Scheune bauen lassen. Sie fällt auf durch profilierte Knaggen und Anbringung von zwei Taustabstreifen unter der Vorkragung. Diese Ausschmückung an Bauernhäusern und Wirtschaftsgebäuden ist nur noch sehr selten zu finden.

Anschrift:
21037 Kirchwerder, Mühlendamm 5

Führungen Sonnabend, 12. September um 15 Uhr und Sonntag, 13. September um 12 und 14:30 Uhr

Achtung: Teilnehmer müssen sich vorab anmelden: info@hofeggersinderohe.de