06.02.2020

DE 33803 - Steinhagen

Westälische Hofstelle im NSG, mit drei Häusern im Urprungszustand und 6.9 ha arrondierter Fläche

Diese 350 Jahre alte Hofstelle liegt an der südlichen Grenze der ländlichen Steinhagener Gegend Ströhen, nördlich des Feuchtwiesenschutzgebietes.

Es besteht die Möglichkeit die eigentliche Hofstelle (ca. 0,6 ha) zu erwerben oder einen Teil, bzw. alle landwirtschaftliche Flächen hinzuzunehmen.

Die seit kurzem unbewohnten Gebäude sind, bis auf kleinere Maßnahmen, im ursprünglichen Zustand.

Baujahre: Haupthaus 1891, Kleines Haus ca. 1870, Scheune 1906 (aus den Balken eines Kotten von 1787 errichtet) und alle mit erhaltenen Torbögen.

Die Häuser sind nicht denkmalgeschützt, jedoch sanierungsbedürftig. Es existieren keinerlei moderne landwirtschaftliche Einrichtungen.

Die Gesamtgröße der arrondierten Liegenschaft ist gut 6,9 ha. Davon sind 4,8 ha Acker, und 1,6 ha Grünland. Ein Teil liegt im NSG und wird extensiv bewirtschaftet.

Die Deelentore öffnen sich nach Süden, mit einem unverstellten Blick, der 600m ins Naturschutzgebiet reicht. Es gibt keine Landwirte mit Bestandsschutz in direkter Nachbarschaft.

Kontaktdaten:


Tanja Olderdissen

Telefon: (05204) 9989497
Mobil:
E-Mail: tolderdissen@pf-m.de

Objektstandort:

Wiesenstr. 21
33803 Steinhagen