Die IGB Schaumburger Land / Bückeburg engagiert sich mit verschiedenen Themen

 

Die iGB Schaumburger Land / Bückeburg engagiert sich in gewohnter Form für den Tag des offenen Denkmals im Schaumburger Land. Focus des Tag des offenen Denkmals am 9. September 2018 war hierbei der Bereich Stadthagen und Lindhorst mit Umgebung. Die IGB unterstützte hierbei folgende folgende Stationen:  

  

Alte Schmiede - Krumme Straße 35 - 31655 Stadthagen 

Das Fachwerkhaus von 1764 mit nachträglich verputztem Giebel ist Bestandteil eines Ensembles in der nördlichen Altstadt, für das die Stadt Stadthagen zur zeit ei n neues Wohnprojekt unter dem Namen „Wohnen am Nordwall“ entwickelt. Die bisherigen Eigentümer des Anwesens haben hier über mehrere Generationen hinweg eine Schmiede betrieben. Das Haupthaus ist in Geschossbauweise konstruiert , d. h. die Wandständer reichen bis unter die Dachbalken. Im Bereich des heutigen Mittelflures befand sich ursprünglich eine hohe Längsdiele, in die erst spät er eine Geschossdecke eingezogen wurde. Dabei wurde leider der Torbalken des ursprünglichen Dielentors entfernt, um Platz für Fenster zu schaff en. Das Dach ist eine Kehlbalkenkonstruktion aus Eichenholz , die ganz offensichtlich noch unverändert erhalten ist. 

Lebendige Baustelle: Im Inneren des Gebäudes sind die noch vorhanden Originalbauteile sowie die im Laufe der Zeit erf olgten Umbauten zu besichtigen

Resthof Hofstelle Nr. 2 – Dorfstraße 23 - Heuerßen

Das Haupthaus (niederdeutsches Hallenhaus) des ehemals zweitgrößten Gehöfts (Hofstelle Nr. 2) wurde als Vierständer-Fachwerkhaus mit einer großen Diele, einer Lucht, seitlichen Stallungen und dem sog. Kammerfach am Ende der Diele errichtet und 1871 fertiggestellt. In späteren Bauphasen kamen mehrere Anbauten und Nebengebäude hinzu, meist in Ziegelbauweise. Der heutige Zustand dokumentiert die damalige Lebensweise der bäuerlichen Familie, wie etwa die frühere Küche mit Esse. Es zeigen sich aber auch frühe Brandschutzmaßnahmen und spätere Versuche zum Schutz gegen Kälte, die Auswirkungen von unverträglichen Baumaterialien der Neuzeit auf das Fachwerk sowie bereits ausgeführte Reparaturen.

Komplettes Programm zum Tag des offenen Denkmals für Schaumburg